Ich über mich

Meine Arbeit bezeichne ich selbst als "impressionismo caldo", als impressionistische Arbeiten, die den Betrachter unmittelbar berühren und ansprechen.
Zentrales Thema meines Schaffens ist der Mensch in seinem Verhältnis zur Natur und zur Gesellschaft. Mit meinen Arbeiten will ich den Verlust der Verbindung zwischen Körper und Geist darstellen, so z. B. mit der in Rakutechnik realisierten Skulptur "Der Bruch des Gleichgewichts": sie stellt einen Körper dar, durch den sich eine zerbrochene Kette zieht, die das Zerbrechen der Einheit von Körper und Geist symbolisiert. Mit meiner Arbeit begebe ich mich auf die Suche nach der verlorenen Harmonie zwischen den Menschen, mache einen Schritt zurück zu den Ursprüngen, zu mehr Einklang zwischen Mensch und Natur.
Im neuen Jahrtausend suche ich nun nach neuen Ausdrucksformen: als Arbeitsmaterial dient mir nun vermehrt Alabaster, Sandstein und Marmor.
"Meine Kunst verstehe ich als experimentelle Suche, als ein Lernen: das Leben
lernen

Lebenslauf

Sante Recca
1949 geb. in Senigallia, It.
1961 - 63 Studium der Kunst und Musik in Montefano, Macerata, It.
1965 - 67 Studienaufenthalt in Paris
1970 - 75 Studienaufenthalt in London
1981 - 82 Bühnenbildner im Teatro Stabile It. in München
1984 - 85 Dozent der Schule für Bildende Kunst in Kufstein, Österreich
1986 Klassifizierung als Meister “ Moderner Keramik “
1988 erster Preis für Skulptur “ Pisaurum D’Oro “, It.
1989 erster Preis für Skulptur “ Fano Fortunae “, It.
1997 erster Gedichtband “ Die schöne Zeit der Liebe “
2003 neuer Gedichtband “ Erwachen der Seele “
2005 erhält Sante Recca in Landshut den Preis “ Stelle al Merito “

Ausstellungen ( Auswahl )
2009 Foyer des Rathauses Planegg
2009 Autoren Galerie 1, München
2008 Galerie der Jugendstil Berlepschvilla, Planegg
2008 Galerie Art-Tenne Wangen, Starnberg
2007 Galerie Max-Planck-Institut, München
2006 Galerie der Jugendstil Berlepschvilla, Planegg
2005 Raku Aktion Haarbach, Vilsbiburg
2005 Galerie Bürgerhaus Gräfelfing
2005 Galerie Schloss Nymphenburg, München
2005 Kauderwelt Hohenbrunn, München
2004 Galerie Kreiskrankenhaus, Landshut
2004 Galerie Max-Planck-Institut, München
2003 Galerie 44, Vilsbiburg
2003 Galerie Sheraton Grand Hotel, München
2002 Galerie Wasserwerke, München
2001 Galerie Bürgerhaus Gräfelfing
2000 Murnauer Skulpturentage 2000
2000 Gast Jahreausstellung des Künstlerkreis Haar
1999 Galerie Kreisklinik Fürstenfeldbruck
1998 Galerie Schloss Nymphenburg, München
1996 Intern. Bronzeguß-Pleinair, Mecklenburg, D.
1989 Biennale Internazionale Grottaglie, It.
1988 Galerie Sala Laurana Pesaro, It.
1987 Accademia Int. Fanum Fortunae Fano, It.
1986 Palazzetto Baviera, Senigallia, It.
1986 Chiesa di S. Domenico Fano, It.
1985 Galerie Il capitello, Hör Grenzhausen, D.
1985 Kunstraum A, Ritterwerke Pasing, München
1985 Galerie ATMO, München
1984 Schule für Bildende Kunst Kufstein, Österreich
1984 Galerie der Rathaus , München
1983 Gemeinde Waalhaupten bei München
1983 Art Projekt Schwabing, München
1982 TEE Galerie, München
1982 ATMO, Galerie
1982 Montags Galerie, München
1982 Galerie der Circolo Rinascita , München
1981 Comune di Montemarciano , It.
1980 Italienisches Kultuinstitut , München
1979 Gemeinde Ismaning , München
1979 Palazzetto Baviera , Senigallia, It.
1976 International House , London, Uk.

Arbeiten im öffentlichen Raum
“ Giochi di Luna “ Post Gräfelfing